Über SID

SID Chapter Frankfurt

Das SID Chapter Frankfurt wirkt an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und entwicklungspolitischer Praxis und umfasst Mitglieder aus all diesen Bereichen. Es besteht seit 1990 als gemeinnütziger Verein. Wir organisieren Diskussions- und Informationsveranstaltungen, universitäre Ringvorlesungen, Seminare und Konferenzen zu internationalen und entwicklungspolitischen Themen, mit dem Fokus auf diese Schnittstellenfunktion. Dies ermöglicht, Fragen internationaler Entwicklung aus einer breiten Perspektive aufzugreifen und Impulse für aktuelle Entwicklungsdiskussionen zu geben. SID steht allen daran interessierten Personen als Plattform des Austauschs offen.

Das SID Chapter Frankfurt ist eins der gegenwärtig rund 25 aktiven Chapter in Afrika, Amerika, Asien und Europa, die in dem globalen Netzwerk von SID mitarbeiten.

SID Frankfurt setzt sich zusammen aus privaten und institutionellen Mitgliedern.
Die Stadt Frankfurt, die IHK Frankfurt und die Universität Frankfurt sind Mitglieder bei SID Frankfurt.

Die letzte Mitgliederversammlung von SID Frankfurt fand am 18. März 2014 im Römer, Frankfurt, statt – eröffnet von Herrn Stadtrat Claus Möbius.

 

Vorstand

Norbert Noisser (1. Vorsitzender)
Dr. Johann Moltmann (2. Vorsitzender)
Silja Bellinger (Schatzmeisterin)
Haike Boller (Vorstandsmitglied)
Ellen Bommersheim (Vorstandsmitglied)
Stefan Calvi (Vorstandsmitglied)
Mina Ghattas (Vorstandsmitglied)
Klaus Zorbach (Vorstandsmitglied)

 

Geschäftsführung

Monika Aziz

 

SID Frankfurt ist Mitglied des Europakomitee Hessen, des Entwicklungspolitischen Netzwerkes Hessen (EPN) und Partnerorganisation des Diplomatic Council.

 

Society for International Development (SID)

Die Society for International Development (SID) ist die älteste, politisch unabhängige, weltweite Vereinigung von Personen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft, die sich mit Fragen der internationalen Entwicklung und der internationalen Zusammenarbeit befassen.

Die SID wurde 1957 als eine internationale Nichtregierungsorganisation (NGO) gegründet. Sie umfasst heute über 3000 Mitglieder in mehr als 50 Ländern und ist auf globaler, regionaler und lokaler Ebene organisiert. Als globales Netzwerk setzt sich SID für eine gleichberechtigte, partizipative, friedliche und nachhaltige menschliche Entwicklung ein.

SID ist international registriert in Washington D.C., Rom (Sitz des Sekretariats seit 1978), Nairobi und Daressalam. Die Operating Headquarters sind gegenwärtig in Nairobi, Kenia. President der Society for International Development (SID) ist Juma V. Mwapachu aus Tansania, ehemaliger Generalsekretär der East African Community (EAC). Zu seinen Vorgängern gehörte u. a. der frühere UN-Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali.

Oberstes gewähltes Gremium der SID ist der Governing Council. Norbert Noisser, President von SID Frankfurt, gehört dem Governing Council seit dem letzten Weltkongress der SID im Jahre 2011 in Washington an. Bei den Vereinten Nationen genießt SID einen besonderen Status. Beim ECOSOC (United Nations Economic and Social Council) hat SID den höchsten Konsultativstatus (Kategorie I).

Darüber hinaus hat SID Konsultativstatus bei:

  • IFAD:  International Fund for Agricultural Development
  • ILO: International Labour Organization
  • FAO: Food and Agriculture Organization of the United Nations
  • UNCTAD: United Nations Conference on Trade and Development
  • UNEP:United Nations Environment Programme
  • UNESCO:United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization
  • UNFPA:United Nations Population Fund
  • UNICEF:United Nations Children’s Fund

Regelmäßige Veröffentlichungen von SID sind:

  • SID Journal Development (Palgrave Macmillan press)
  • SID Forum
  • SID Newsletter

Weitere Informationen zu SID International finden Sie unter: www.sidint.net

 

Partnerchapters